Bouldern und Klettern ist zum Massenphänomen geworden. Immer mehr Menschen begeistern sich, wie ich finde zu Recht für den Sport. Die Schwelle mit dem Klettern und / oder Bouldern zu beginnen wird, dank der neuen Hallen, immer niedriger. War die Kletterhalle früher noch ein dunkler Ort, sind sie heute hell, freundlich und ein Treffpunkt um gemeinsame Zeit zu verbringen. Doch weshalb steigt die Faszination für den Sport? Was bewegt Sportler dazu, mit dem Training zu beginnen?

Ich möchte diesem Phänomen etwas näher kommen. Vom Spontanen bis Ambitionierten soll jeder zu Wort kommen. 


Heute im Interview: Christoph aka Tape ist mein Leben

 

Name

Christoph

Alter

30

Fontainebleau

                                            

Wann hast du mit dem Klettern / Bouldern begonnen?

2007

Warum Klettern /Bouldern?

Was begeistert dich am Sport?

Der Sport zeichnet sich durch eine enorme Vielseitigkeit aus. Dies spiegeln nicht nur die vielen Spielarten des Kletterns wider, sondern auch die praktisch unendliche Anzahl von Problemen, die es innerhalb einer Spielart zu lösen gilt (Speedclimbing mal ausgeklammert). Neben dem umfassenden physischen Training spricht mich das Ganze auch auf einer “Metaebene” an – in welcher Sportart sonst lassen sich Reisen, Lifestyle und soziales Miteinander derart vereinen?

 

 

Dein Traning

Hast du einen festen Plan, oder gibst du einfach immer alles?

Wo trainierst du?

Boulderwelt, seltener Dynochrom & Studiobloc

Wie oft trainierst du boulderspezifisch?

3 x wöchentlich

Wofür trainierst du?

Hast du ein bestimmtes Ziel? Was treibt dich an?

Nachdem Nalle nun vor mir den ersten 9a-Boulder eröffnet hat konzentriere ich mich auf graduelle Verbesserungen. Das wären dann der erste 7b+-Boulder, eine solide Hangwaage und die Senkung des Tapeverbrauchs.
 

Wie sieht dein Trainingsplan aus?

Bist du froh überhaupt an die Wand zu kommen, oder trainierst du systematisch?
Immer im Wechsel: viel Bouldern, Steckbrett fürs Blockieren, Beastmaker für die Griffkraft, Regelmäßiges dehnen + Antagonistentraining im Fitti

 

 

Betreibst du noch andere Sportarten?

Ja, Pumpen, selten Cardio
 

Hattest du schon einmal eine Verletzung?

Ja
 

Welche?

 
Ich gebe mehr Geld für Tape als für die Wohnungsmiete aus.
 
Was unternimmst du, um weitere Verletzungen zu vermeiden?
Situationsgerechtes Pausieren, isoliertes Finger- & Antagonistentraining, entsprechendes Dehnen… Tapen!
 
 
 

Bist du auch am Fels unterwegs?

Ja

Lieblingsgebiete?

Zillertal, Bleau, der Baum vor meinem Elternhaus
Fontainebleau
 

Wo möchtest du gerne einmal hin?

 Rocklands & Hueco <3
 

Wenn du noch einmal an die Anfangszeit denkst: Was würdest du anders machen?

Das Seil weglassen
 

Was du sonst schon immer mal sagen wolltest.

Danke, dass es Mainbloc gibt :)
 
Weitere Profile
Instagram, 8a.nu, Facebook, etc…
 
 
By |2017-09-22T14:14:55+00:00März 10th, 2017|Boulderhalle, Bouldern, Indoor, Interview, Klettern, Outdoor|0 Comments

About the Author:

Martin Lau
Das Bouldern, Klettern und Bergsteigen, einfach draußen sein, nimmt einen nicht unwesentlichen Bestandteil in meinem Leben ein. Die Erlebnisse aus Veranstaltungen und vielen Reisen möchte ich Euch hier in Form von Fotos und Videos veröffentlichen.

Leave A Comment

:-)  B-)  cry  :good:  :negative:  :heart:  :yahoo:  :rose:  :-(  :scratch: 
unsure  :bye: